< zurück
01.11.2017
Pastoraler Raum, Pfarreiwerdung

Pastoraler Raum – wie geht es weiter?

Liebe Mitchristen der zukünftigen Pfarrei St. Margareta,   am 04.10.2017 haben wir in der ersten Sitzung des Pastoralausschusses nach den Sommerferien die Gründungsvereinbarung verabschiedet.


Im August erhielten wir die Rückmeldung des Bistums zu unserem eingereichten Text. Es wurden kleine textliche Änderungen vorgeschlagen, die mehr formaler denn inhaltlicher Natur waren und die wir ohne Probleme einarbeiten konnten. Der Text der beschlossenen Gründungsvereinbarung wurde den Pfarrgemeinderäten und Verwaltungsräten der fünf Pfarreien zur letztmaligen Befassung zugestellt, damit schließlich die Unterschriften geleistet werden konnten. Generalvikar Rösch wird die Gründungsvereinbarung noch einmal zur Prüfung vorgelegt, der auf dieser Grundlage unserem Bischof Dr. Georg Bätzing voraussichtlich die Errichtung der neuen Pfarrei St. Margareta empfehlen wird.

Wenn alles planungsgemäß von statten geht, werden wir in der Pastoralausschusssitzung am 23.11.2017 die Unterschriften leisten und damit dieses Werk, das die Grundlage unserer zukünftigen Zusammenarbeit ist, vollenden.

Im Dezember wird sich der neue Pfarrgemeinderat (der alte Pastoralausschuss wird zum Pfarrgemeinderat) der Pfarrei St. Margareta konstituieren und den Verwaltungsrat der neuen Pfarrei wählen. Darüber hinaus werden die Ausschüsse bestätigt und die Ortsausschüsse berufen. Die Ortsausschüsse übernehmen in den zukünftigen Gemeinden (nicht mehr Pfarreien) im Wesentlichen die Aufgaben, die die bisherigen Pfarrgemeinderäte hatten.

Wenn wir einen Blick auf das neue Jahr richten, sind bereits jetzt die Vorbereitungen für zwei Ereignisse angelaufen.

Am 28.Januar 2018 wird Bischof Bätzing mit uns den Gründungsgottesdienst feiern. Sie können sich bereits jetzt den Termin vormerken. Es wird um 10.30 Uhr beginnend, die Justinuskirche als Pfarrkirche der neuen Pfarrei in Besitz genommen werden. Der Gründungsgottesdienst findet unter Mitwirkung aller fünf Gemeinden in der Josefskirche in Höchst um 11.00 Uhr statt. Danach wird es einen kleinen Empfang im Pfarrheim der Gemeinde St.Josef in der Schleifergasse geben.

In der zweiten Jahreshälfte wird Bischof Bätzing erneut unsere neue Pfarrei besuchen. In 2018 findet die Visitation der Pfarreien in Frankfurt statt. Im Rahmen dieser Visitationen wird der Bischof vom 31.08. – 02.09.2018 Gelegenheit haben, unsere Gemeinden kennenzulernen und besondere Projekte, wie „Abenteuer Glaube – Kirche im Grünen“ zu besuchen. Auch für diese Zeit sind die Planungen und Überlegungen bereits angelaufen.

Die Veränderungen, die die neue Pfarrei St. Margareta mit sich bringen wird, werden für die Gläubigen, die nicht in den Gremien mitarbeiten zunächst nicht spürbar werden. Sichtbar werden sie am Pfarrblatt, jetzt „ausBLICK“, und am Gemeindebrief, jetzt “rundBLICK“, da hier eine neue Gestaltung auffällt und natürlich der Inhalt übergreifender sein wird als bisher.

Ich denke, wir werden uns alle an die Neuerungen gewöhnen. Wichtig ist, dass wir unseren Glauben in den Mittelpunkt aller Bemühungen stellen und die Glaubensweitergabe weiterhin unser wichtigstes Anliegen bleibt.

Lieselotte Bollin            
Vorsitzende des Pastoralausschusses 
(zukünftig Pfarrgemeinderat der Pfarrei St. Margareta, Frankfurt am Main)