Ministrantenwallfahrt 2014 nach Rom

(Alle Fotos von Matthias Thiel)

Mit 28 Teilnehmern aus dem Pastoralen Raum Höchst waren wir vertreten in der Gruppe von 1.100 Ministranten aus unserem Bistum von 50.000 Messdienern bundesweit.

Dass dies ein ganz besonderes Erlebnis war, dürfte jedem klar sein, doch was soll man alles berichten?

Die zweimal 16 Stunden Fahrtzeit im „türkischen Discountbus“, das Hotel in dem wir mit 1.100 Teilnehmern gewohnt haben, wo wir überall waren, die spirituellen Erlebnisse, wen wir getroffen haben, oder was es zu essen gab?

Das sind alles 28 unterschiedliche Erlebnisse, denn jeder hat es anders erlebt und doch zusammen (gemeinsam).

Gebetsbox in St. Paul

Zwei besondere Gottesdienste sind auf jeden Fall zu erwähnen, der in St. Paul vor den Mauern und der im Petersdom. An zwei Stätten, die nicht nur als Bauwerk imponierend sind, sondern auch von Ihrer Geschichte. Eine besondere Bedeutung kommt zum Ganzen dann noch dazu, wenn ich erzähle, dass wir genau dort an den Gräbern der Apostel im Gottesdienst die Gebetsanliegen der Gebetsbox gebetet haben. Das Waren all die Gebetsanliegen, die wir in unseren Wandergottesdiensten aus unseren fünf Pfarreien gesammelt hatten.

Auch erwähnenswert ist, dass unser Weihbischof Thomas Löhr die ganze Zeit uns begleitet hat, die täglichen Gottesdienste gefeiert hat und als einziger deutscher Bischof während der gesamten Zeit bei uns im Hotel gewohnt hat.

Tagesausflug auf den Spuren von Franziskus. Ja, wir haben Assisi besucht, um die Bedeutung herauszufinden, wieso sich unser neuer Papst diesen Namen erwählt hat, und um herauszufinden, was das Besondere an diesem Menschen war, dem man eine Grabeskirche gebaut hat wie die der Apostel.

Unsere Gruppe war schon eine gute Gemeinschaft und so toll, dass es eigentlich schade ist, dass es schon vorbei ist.

Aber gab es da nicht noch ein besonderes Highlight?

Im Petersdom

Andächtig im Petersdom

Gebetsanliegen im Petersdom

Pfarrer Sauer im Petersdom

Ja klar die Papstaudienz. Nicht nur, dass zwei aus unserer Gruppe im Papstchor gesungen haben, nein auch der Rest der Gruppe hat es dank der Spendenbereitschaft in der Vorbereitung geschafft, über ein Gewinnspiel dem Papst ganz nahe zu kommen. So durften wir bei der Papstaudienz im „Sagrato“ sitzen.

Gruppenfoto mit unserem Weihbischof auf dem Petersplatz

So war es für uns auch leicht ein Gruppenfoto mit unserem Weihbischof auf dem Petersplatz im Ornat zu bekommen. All die andern Tage war dieses nicht möglich, da er sonst nur im Priesterhemd herum lief.

Jetzt gilt es erst mal die vielen Eindrücke zu verarbeiten und allen für diese tolle Fahrt zu danken. Vor allem unserem Pfarrer „Don“ Martin Sauer.

Freuen wir uns also auf unser Nachttreffen am 10. Oktober bei dem wir noch einmal diese tolle Fahrt mit Fotos und Geschichten, nicht nur im Gottesdienst, lebendig werden lassen.

Für das Messdienerleitungsteam
Matthias Thiel

 

Weitere Fotoerinnerungen:

Römische Brunnennacht

Grenzüberschreitung bei Nacht

Besuch der Katakomben

Unser Wirt

Preisverleihung

Lustige Taxifahrt

Limburger Abend

Die Teamer

Ministranten aus Höchst

Ministranten aus Sindlingen

Ministranten aus Sossenheim

Ministranten aus Unterliederbach

Ministranten aus Zeilsheim

Gruppenverantwortliche Bus 1